Was sind Krampfadern?

Etwa 50%-80% der Bevölkerung in Deutschland haben in unterschiedlichem Maße eine Venenveränderung. Krampfadern treten am häufigsten an den unteren Gliedmaßen auf und betreffen die Gefäße des oberflächlichen Venensystems. Deshalb sind sie meist an der Haut der Oberschenkel, Knie und Waden sichtbar.

Besenreiser, auch Teleangiektasien genannt, sind winzige rote, blaue oder violette Äderchen, die bis zu 80 % der Menschen über 60 Jahre betreffen. Auch wenn diese meist unansehnlich sind und nicht unbedingt behandelt werden müssen, ist es wichtig, dass ein Arzt die Ursache feststellt, um eine schwerwiegendere zugrunde liegende Pathologie auszuschließen.

Ursachen und Symptome von Krampfadern

Krampfadern entstehen, wenn sich die Venenwände ausdehnen und die Klappen, die das Blut aus den unteren Gliedmaßen zum Herzen zurückführen, ihre Funktion nicht mehr richtig erfüllen können. Der Hauptrisikofaktor für diese Venenerkrankung ist die Vererbung.

Weitere Risikofaktoren für die Entstehung von Krampfadern sind

age_de
Alter
women_menopause
Wechseljahre bei Frauen
exercise
Mangel an regelmäßiger körperlicher Betätigung
weigt
Übergewicht oder Fettleibigkeit
sedentarity
Bestimmte Tätigkeiten, die langes Stehen oder Sitzen erfordern

Welche Behandlungen können Krampfadern lindern?

Es wird empfohlen, beim Auftreten von Krampfadern einen Arzt aufzusuchen. Er oder sie kann eine erste Diagnose stellen. Nicht alle Krampfadern sind mit bloßem Auge sichtbar. In diesem Fall ermöglicht ein venöser Doppler-Ultraschall die Darstellung des Venennetzes und die Beurteilung des Blutflusses.

Je nach Schweregrad der Krampfadern kann der Arzt dann die für den Patienten am besten geeignete Behandlung empfehlen. Dies kann von der Verwendung einfacher Kompressionsstrümpfe oder Venotonika bis hin zu Injektionen von Sklerosierungsmitteln oder Operationen reichen. Ihr Arzt kann Ihnen auch ergänzende Therapien empfehlen, z. B. die Verwendung von Kreislaufstimulatoren.

symptom_Medic

Gehören Sie zu den Millionen von Menschen, die an Krampfadern leiden?

Wir haben vielleicht das perfekte Gerät für Sie. Revitive verbessert die Symptome von Krampfadern, die durch chronische Veneninsuffizienz verursacht werden.

Seit über 20 Jahren bieten wir Ihnen dank der klinischen und wissenschaftlichen Fortschritte unserer Partnerschaften mit Gefäßchirurgen und Kinesitherapeuten im Bereich Forschung und Entwicklung sowie unserer laufenden klinischen Studienprogramme in Krankenhäusern medikamentenfreie Behandlungslösungen für zu Hause an.

In einer kontrollierten klinischen Studie mit 70 Personen mit Krampfadern und Schwellungen, die durch chronische Veneninsuffizienz verursacht werden, wurde gezeigt, dass die tägliche Verwendung von Revitive den venösen Blutfluss verbessert und auch die Lebensqualität nach einer 6-wöchigen, zweimal täglichen Verwendung verbessert.

Jetzt registrieren

Geben Sie Ihre E-mail ein, um kostenlose Tipps für eine bessere Durchblutung und attraktive Sonderangebote zu erhalten: